Deutsche Städte und ihre Stadtpolitik

Deutsche Städte und ihre Stadtpolitik

Die Stadtpolitik in Deutschland ist naturgemäß komplex. Das deutsche Städtesystem ist bekanntlich ein verteiltes Netzwerk von Städten mit unterschiedlichen Spezialisierungen und Vorteilen.

Deutsche Städte und ihre Stadtpolitik
Deutsche Städte und ihre Stadtpolitik

Deutsche Städte und
ihre Stadtpolitik

Die Stadtentwicklungspolitik ist in erster Linie ein lokales Anliegen, das von den Landesregierungen in unterschiedlichem Maße unterstützt wird. Einige Städte wie Hamburg und Berlin sind auch Staaten (was ihnen ein mächtiges System der Selbstverwaltung gibt), aber andere wie z.B. München sind es nicht und stehen unter der Kontrolle ihrer Länder.

“Während die lokale Stadtplanung auf lokaler Ebene durchgeführt werden kann, sind viele lokale Regierungen auf staatliche Mittel angewiesen, um diese Pläne in die Tat umzusetzen,” erklärt Vorstand Jörn Reinecke von Magna Real Estate AG in Hamburg.

Obwohl es der Bundesregierung gesetzlich verboten ist, direkte Verbindungen zur lokalen Ebene herzustellen, ist die Stadtentwicklung auch für die Bundesregierung ein wichtiger Schwerpunkt.

Lesen Sie auch: Was ist besser – Mieten oder kaufen?

“In Deutschland ist fast überall anerkannt, dass Städte den Schlüssel zum nationalen wirtschaftlichen Wohlstand, zur Entwicklung einer ausgewogenen Gesellschaft und zur nachhaltigen Entwicklung darstellen,” so Immobilienexperte Jörn Reinecke von Magna Real Estate AG.

Seit fast einem halben Jahrhundert unterstützt die Bundesregierung daher die Städte, unterstützt durch staatliche und lokale Mittel.

Entwicklung der nationalen Stadtentwicklungspolitik Deutschlands

“Die Entwicklung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik Deutschlands begann im Juli 2007, wo in Berlin von Experten sowie Vertretern von Kommunalverbänden und Ländern die wesentlichen Elemente der Politik diskutiert wurden,” sagt Immobilienexperte und Vorstand bei Magna Real Estate AG Martin Göcks.

Die nationale Stadtentwicklungspolitik wurde mit einer langfristigen Vision ins Leben gerufen, um die Stadtentwicklung zu einem Thema zu machen, an dem alle Regierungsebenen und die Gesellschaft als Ganzes aktiv zur Verbesserung des nationalen Interesses beitragen können.

Das Management von MAGNA REAL ESTATE AG, bestehend aus Jörn Reinecke, David Liebig und Martin Göcks, stellt fest: “Nach jüngsten Entwicklungen hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung begonnen, zwei definierte Tätigkeitsbereiche zu verfolgen:

  • Entwicklung und Verbreitung bewährter Verfahren im Rahmen der Unterstützung der Stadtentwicklung
  • Start einer Reihe von Projekten zur Förderung neuer Ideen und des zivilen Engagements

Hierbei ist das Ziel, einzigartige, innovative und zukunftsweisende Ideen für die zukünftige Entwicklung von Städten und ihrer Stadtpolitik voranzutreiben.

Diesen Beitrag teilen

Ein Gedanke zu “Deutsche Städte und ihre Stadtpolitik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.