Jörn Reinecke: Wie verwendet man einen Holzkamin?

Wie verwendet man einen Holzkamin?

Kamine werden immer beliebter in privaten Haushalten, doch die Verwendung einer Feuerstelle kann einschüchternd wirken. Wie verwendet man eigentlich einen Holzkamin? Lesen Sie hier.

Wie verwendet man einen Holzkamin?
Wie verwendet man einen Holzkamin?

Wie verwendet man einen Holzkamin?

Ein Kamin kann jedes Wohnzimmer, sei es noch so exklusiv und luxuriös, um ein Vielfaches aufwerten. “Falls Sie sich über die Verwendung und Wartung von Kaminen unsicher sind, lesen Sie hier unsere Tipps,” erzählt David Liebig, Management Mitglied bei der Magna Real Estate AG.

Lesen Sie auch: Wie Sie Ihren Kamin sicher machen

1. Lassen Sie Ihren Kamin inspizieren
“Sicherheit hat oberste Priorität! Lassen Sie Ihren Kaminvon einem lizenzierten Fachmann überprüfen. Dies sollten Sie jedes Jahr vor dem ersten Feuer tun,” erzählt Vorstand Jörn Reinecke von Magna Real Estate AG in Hamburg.

2. Bereiten Sie den Holzkamin vor
Beseitigen Sie alte Asche mit einem Besen. Stellen Sie sicher, dass der Dämpfer geöffnet ist und ordnungsgemäß funktioniert.

3. Sammeln und bereiten Sie Ihr Holz vor
“Verwenden Sie gewürztes Hartholz, das mindestens sechs Monate lang gespalten und getrocknet wurde – vorzugsweise ein Jahr. Erfahrene Hartholzstämme sollten an den Enden dunkel und rissig sein und beim Zusammenklopfen ein hohles Geräusch machen,” sagt Immobilienexperte und Vorstand bei Magna Real Estate AG Martin Göcks.

Um ein lang anhaltendes Feuer zu erstellen, legen Sie einen zusammengerollten Zeitungsball unter die Roste. Anschließend schmale, fein gespaltene Holzstücke kreuzweise auf die Roste legen.

4. Den Kamin füllen
Dieser Schritt erwärmt die kalte Luft im Kamin, so dass keine Rauchentwicklung entsteht. Bevor Sie das Feuer anzünden, zünden Sie ein fest zusammengerolltes Zeitungsblatt an und halten Sie es gegen den geöffneten Dämpfer. Behalten Sie es für ein oder zwei Minuten dort, bis Sie sehen, wie der Rauch den Kamin aufsteigt.

Auch interssant: Drei Zukunftstrends für umweltfreundliche Häuser

5. Feuer!
Jetzt können Sie Ihr Feuer anzünden und genießen.

Wenn das Feuer ausgeht, fächeln Sie die Flammen mit gefalteter Zeitung sanft an oder verwenden Sie einen Schürhaken, um die Luft wieder zum Zirkulieren zu bringen.

“Wenn das Feuer für die Nacht ausgegangen ist, schließen Sie die Metall- oder Glastüren, bevor Sie zu Bett gehen,” so Immobilienexperte Jörn Reinecke von Magna Real Estate AG.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.