Drei Zukunftstrends für umweltfreundliche Häuser

umweltfreundliche Häuser

Grün ist für die innovativsten Designer und Architekten der Welt der neue Standard. Ein Zuhause kann luxuriös, historisch, geräumig, sogar unterhaltend sein. Aber kann es auch nachhaltig sein? Die folgenden Charakteristiken machen umweltfreundliche Häuser wahrhaft zukunftsfähig.

umweltfreundliche Häuser
umweltfreundliche Häuser

Drei Zukunftstrends für umweltfreundliche Häuser

Manche umweltfreundliche Häuser haben jetzt grüne Dächer, die Strom von der Erdwärme beziehen und Solarzellen, die das ganze Jahr über benutzt werden können. “Die Technologie, die wir derzeit als “nachhaltig” einstufen, wird in den kommenden Jahren wahrscheinlich unverzichtbar sein,” so Immobilienexperte Jörn Reinecke von Magna Real Estate.

Charakteristik #1: nachhaltige Materialien

Diese umweltfreundliche Praxis ist eigentlich gar nicht neu: Bevor die internationale Schifffahrt alltäglich wurde, war ‘local’ die einzig verfügbare Methode, um alle Materialien zu besorgen. Deswegen haben historische Gebäude in jeder Region der Welt eine einzigartige Bausubstanz,” erzählt David Liebig, Management bei MAGNA REAL ESTATE.

Um den CO2-Fußabdruck heutiger Bauweisen zu reduzieren, suchen Architekten und Bauunternehmen deshalb nach lokalen Lösungen für neue Design-Herausforderungen. “Das ist gar nicht so einfach, da oft eine ganz bestimmte Art von Materialie benötigt wird, die es nun mal nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt,” erklärt Vorstand Jörn Reinecke von Reinecke von Magna Real Estate in Hamburg. Eine wahre Herausforderung.

Charakteristik #2: LED-Beleuchtung

Elektrizität veränderte drastisch das nächtliche Aussehen und Gefühl von Innenräumen, indem das sanfte Flackern von Kerzen- und Gaslampen durch die helle Beleuchtung von Glühlampen ersetzt wurde. Dank der Fortschritte in der LED-Technologie erlebt die Beleuchtung nun erneut einen radikalen Wandel. “LED-Lampen sind wesentlich energieeffizienter als die Glühlampen des 20. Jahrhunderts, was bedeutet, dass der CO2-Fußabdruck eines Hauses stark reduziert werden kann, ohne die Beleuchtung abzuschalten, sagt Immobilienexperte und Vorstand bei Magna Real Estate Martin Göcks.

Charakteristik #3: Gemüsegärten und Obstgärten

Der Spaß und die Entspannung, einen Garten zu pflegen, sind eine bewährte Methode, um den Geist zu erfrischen und frische Luft und Sonnenschein zu genießen. Und es gibt einen zusätzlichen Vorteil: Gemüsegärten sind für den Planeten genauso gut wie für den Gärtner.

Mit wachsendem Interesse an Bio-Produkten sind Gemüsegärten zu einem Merkmal von Luxusimmobilien geworden, wo eine verkleinerte Version des “Farm-to-Table”-Konzepts direkt in die Küche gebracht werden kann. Die Gartenarbeit fördert den Zyklus von Wachstum und Zersetzung, das einen gesunden Boden erhält. Wachsende Pflanzen produzieren außerdem auch die Zutaten für einen farmfrischen Salat.

Gemüsegärten und Obstgärten umgeben ein Haus mit frischer Luft und bieten natürlichen Schatten und parfümieren die Luft mit den Düften von Früchten und Blumen. “Die Magna Real Estate aus Hamburg setzt sich für ein grüneres Stadtbild ein und unterstützt junge Immobilienentwickler bei der Realisierung von grünen Objekten,” so Immobilienexperte Jörn Reinecke von Magna Real Estate.

Diesen Beitrag teilen

Ein Gedanke zu “Drei Zukunftstrends für umweltfreundliche Häuser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.